Schlagwort-Archive: Hambacher Forst

Hambacher Forst

Eine neue Serie soll entstehen, auch wieder ein kleines Foto-Video-Filmchen, wie bei den Eiswelten. Schon seit einiger Zeit fahre ich immer wieder zu dem Tagebaugebiet, direkt daneben das kleine Waldgebiet, der Hambacher Forst, welches inzwischen sehr Symbolcharakter bekommen hat. Nun muss ich meine Fotos in den Ordnern sortieren:

Hambacher Forst

Nur ein paar hundert Meter von meinem Wohnort ist der kleine Wald, der schon seit einiger Zeit von Kohlegegnern besetzt wird.  Sie haben Barrikaden gebaut, eine Barrikade am Ende des Waldes, die ich schon fotografisch festgehalten hatte, und eine vorne am Eingang des Waldstückes. Eine richtig große. Ich baute also mein Stativ so auf, dass ich den Eingang fotografisch gut festhalten konnte.  Urschreie waren zu hören und ordentliche Flüche in englischer Sprache, die mich etwas einschüchterten. Bald erschien ein Mensch, für meine Verhältnisse etwas zu dunkel gekleidet, er überlegte einen Moment, ob er sich nun auf mich stürzen müsste oder ob ich doch eher harmlos sei. Ich hatte Glück, er sprach mich in englischer Sprache an, nachdem er hörte, dass ich ganz in der Nähe wohne, lud er mich sogar zu einer „Cup of Tea“ ein. Die ich aber freundlich ablehnte, weil ich ja noch in den 2 km weit entfernten Geisterort wollte, der Ort, der abgebaggert werden soll, in dem momentan Flüchtlinge untergebracht werden, lauter streunende Katzen herumlaufen, ich habe keine gesehen, bis jetzt, und die Gärten wuchern über die schon leerstehenden Häuser hinweg. Deshalb hat eine Studentengruppe der Kunstschule eine Aktion veranstaltet und sämtliche Rasenflächen gerodet. Ganz schön aufregend hier, dachte ich bei meiner Foto-Radtour.

IMG_6129bearb

 

IMG_6142bearb