Aus der Serie „Freiheit – keine Angst vorm Fliegen“

Und dieser Versuch ist er gescheitert, blutig geendet?

Mein erstes Keramik-Objekt, das Formen mit den Händen hat mir viel Freude bereitet, es gibt dabei auch erstaunlicherweise ein Gefühl der Freiheit, sodass ich schon an kommende Töpfer-Arbeiten denke…..:-)

Advertisements

8 Gedanken zu „Aus der Serie „Freiheit – keine Angst vorm Fliegen“

  1. Susanne Haun

    Liebe Roswitha,
    dein erstes Keramikobjekt gefällt mir sehr gut! Ich habe überlegt, ob ich beim Zeichnen auch diese Art von Freiheit empfinde. Ich denke schon, es hat etwas erhebendes, besonders, wenn ich sehr groß zeichne. Es ist ein besonderes Gefühl. Ich konnte es bisher nie so richtig bezeichnen, vielleicht ist Freiheit der richtige Ausdruck dafür.
    Ich freue mich auf unseren Salon zum Thema im nächsten Jahr, liebe Grüße von
    Susanne
    P.S. Antwort auf deine Mail folgt…..

    Antwort
    1. Photolaboratorium Autor

      Deshalb liebe ich die künstlerische Arbeit so sehr: das tun zu können, was ich für sinnvoll und zweckvoll halte, versuchen, sich mit der Welt dabei wirkungsvoll auseinander zu setzen, diese Freiheit zu haben finde ich befreiend 😉 Auch ich freue mich auf den Salon bei Dir und auf viele tolle Gespräche zu dem Thema: wie fühlt sich Freiheit an?

      Antwort
      1. Susanne Haun

        Das ist eine gute Frage, Roswitha. Wir können sie zum Salonthema nehmen. Ich denke, jeder hat andere Vorstellungen von Freiheit …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.