Das sind analoge Fotos aus der Mensa-Zeit, als die Flugblätter noch über Tische und Flure während des Essens flogen. Gratis sozusagen, als Nachtisch dazu… Die Mensa in der Kunstschule erinnerte mich immer an eine Eat Art Performance. Schade, ich hätte mehr davon fotografisch festhalten sollen, bzw. besser aufbewahren.Wo ist die Zeit nur geblieben?


mensa2

mensa1

mensa3

Advertisements

16 Gedanken zu „Das sind analoge Fotos aus der Mensa-Zeit, als die Flugblätter noch über Tische und Flure während des Essens flogen. Gratis sozusagen, als Nachtisch dazu… Die Mensa in der Kunstschule erinnerte mich immer an eine Eat Art Performance. Schade, ich hätte mehr davon fotografisch festhalten sollen, bzw. besser aufbewahren.Wo ist die Zeit nur geblieben?

    1. Photolaboratorium Autor

      Leider nicht. Ich hatte auch das Personal in der Küche der Mensa fotografiert. Die Menschen dort waren alle sehr besonders. Alles Unikate, wie es sich für eine Kunstschule gehört. ;)))

      Antwort
    1. Photolaboratorium Autor

      Es bleiben Erinnerungen, Erfahrungen, Erkenntnisse, Bilder im Kopf und auf dem Papier. „Ganz entspannt im Hier und Jetzt“. Dieses Taschenbuch war ein gerne gekauftes Buch, damals zur Buchladenzeit. Ich habe es auch gerne gelesen. LG Roswitha

      Antwort
  1. Pagophila

    Wie heißt es bei Gottfried Keller: „Die Zeit geht nicht, sie stehet still, wir ziehen durch sie hin…“ – So auch die Fotos, stehengebliebene Zeit.

    Antwort
    1. Photolaboratorium Autor

      Ich sollte mir ansehen, wie die Mensa heutzutage aussieht. Wie wird das Essen gereicht? Was für Informationen bekomme ich heute dort? Wäre interessant zu vergleichen. LG Roswitha

      Antwort
  2. itisnovember

    Stilistisch wirklich sehr gute Fotos, die natürlich durch die Geschichte dahinter noch mehr Ausdruck bekommen, da sie die Stimmung rundherum nur erahnen lassen. Gefällt mir!

    Antwort
  3. haushundhirschblog

    Einfach schön, liebe Roswitha, dass es diese Aufnahmen gibt, die mir auf der Stelle wieder von meinen eigenen Mensa- und Uni-Caféteria-Erlebnissen erzählen. Bei uns gab es schon kein Plastikbesteck mehr, auch keine Plastikbecher. Stattdessen häuften sich auf den halbleeren Tellern Zigarettenkippen, wenn keine Aschenbecher zur Verfügung standen …
    Wunderbare Aufnahmen!
    Liebe Grüße von uns, mb

    Antwort
  4. Maren Wulf

    Tolle Bilder, besonders die letzten zwei haben eine enorm plastische Wirkung. Und so viel Zeitzeugnis. Da fehlen wirklich nur noch die Zigarettenkippen auf den abgegessenen Tellern. Gab es das Design der Tischplatten nicht auch auf Frühstücksbrettchen?

    Antwort
  5. Pingback: Antwort an Roswitha aus der Mensa des KHI der FU – Foto von Susanne Haun | Susanne Haun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s